Kostenlose Servicenummer:
+43 316 338370 2424
 Mo - Fr 08:00 - 17:00

Versicherungsrechner bekannt aus:
 
Versicherungsvergleich bekannt aus

Bis zu 1.200 Euro teurere Kfz-Versicherung für junge Fahranfänger

Führerscheinausbildung schon ab 15,5 Jahren

Immer mehr Jugendliche machen ihren Führerschein im Rahmen einer L17-Ausbildung, ab 19. Jänner können sie damit schon mit 15,5 Jahren beginnen. Viele Kfz-Versicherungen akzeptieren junge Fahrer jedoch gar nicht oder nur zu hohen Prämien. Wie ein Vergleich zeigt, bezahlen sie für eine Kfz-Haftpflichtversicherung teilweise über 2.000 Euro im Jahr.

Die Zahl an jungen Autofahrern auf Österreichs Straßen steigt. Laut Statistik Austria absolvierten 2011 fast 22.000 Personen eine L17-Ausbildung, das entspricht einem Viertel aller neu erteilten B-Führerscheine. Im Jahr 2006 waren es noch 20 %, die Tendenz ist also weiter steigend. Dazu wird auch eine neue EU-Richtlinie beitragen, durch die Fahranfänger schon früher ans Steuer dürfen. Ab 19. Jänner 2013 können Jugendliche bereits mit 15,5 Jahren ihre Fahrausbildung beginnen. Die Prüfung ablegen und alleine fahren dürfen sie weiterhin erst mit 17.

Mehr Sicherheit durch längere Ausbildung

Die L17-Fahrausbildung wurde 1997 in Österreich eingeführt. Jugendliche müssen dabei mit einer Begleitperson 3.000 Kilometer Fahrpraxis sammeln, bevor sie mit 17 Jahren zur Prüfung antreten können und den B-Führerschein erhalten. Im Vergleich zu anderen Kandidaten sind sie meist besser vorbereitet und haben bei der Fahrprüfung eine höhere Durchkommensquote. Auch der Unfallrückgang bei 17-jährigen zwischen 1997 und 2011 bestätigt den positiven Effekt der längeren Fahrpraxis. Durch den Ausbildungsbeginn ab 15,5 Jahren bleibt den L17-Fahranfängern bald noch mehr Zeit zum Üben.

Kfz-Versicherungen für Fahranfänger oft zu teuer

Nach bestandener Prüfung stellt sich die Frage nach der richtigen Kfz-Versicherung. Besonders für Fahranfänger ist eine verlässliche Haftpflichtversicherung wichtig. Junge Fahrer werden vom Angebot der Versicherungsgesellschaften jedoch oft benachteiligt und aufgrund ihrer mangelnden Erfahrung als wenig vertrauenswürdig eingestuft. Die Versicherungen sehen in ihnen ein größeres Risiko und verlangen höhere Prämien. “Vor allem junge Menschen mit geringem Einkommen spüren die Belastung am stärksten. Häufig werden Fahrer unter 24 Jahren von den Instituten sogar abgelehnt oder nur gegen Abschluss einer Zusatzversicherung aufgenommen”, kritisiert Versichern24-Experte Ivo Radulovski.

Junge Fahrer bezahlen über 1.200 Euro mehr als ältere

Wie ein Versicherungsvergleich auf Versichern24.at zeigt, ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung für jüngere Fahrer meist teurer. Der Preisunterschied ist enorm: Zum Beispiel bezahlt ein 38-Jähriger bei der Uniqa 1.137,85 Euro Jahresprämie, ein 18-Jähriger dagegen 1.402,98 Euro. Die Prämie bei der Zürich Versicherung beträgt für einen 38-Jährigen 1.158,01 Euro im Jahr, und 2.386,06 Euro für einen 18-Jährigen. In der muki Versicherung gilt für dieses Beispiel die Jahresprämie von 1.002,01 Euro unabhängig vom Alter. Je nach Anbieter bezahlt also ein 18-jähriger Fahrer bis zu 1.228,05 Euro mehr als ein 38-jähriger. Jugendliche unter 18 Jahren benötigen die Einwilligung ihrer Eltern, um eine Versicherung abzuschließen.

Online-Vergleich zeigt Alternativen auf

Aufgrund der hohen Preisunterschiede ist es besonders für Fahranfänger empfehlenswert, Versicherungsanbieter zu vergleichen. So lässt sich rasch abklären, welche Versicherung überhaupt in Frage kommt und den eigenen Bedürfnissen entspricht. Vergleichen zahlt sich aus: Die Kfz-Haftpflichtversicherung kostet für einen 18-Jährigen jährlich zwischen 1.002,01 Euro und 2.386,06 Euro. Trotzdem sollte nicht nur der Preis das entscheidende Kriterium sein. Wichtig sind auch die Versicherungssumme und die einzelnen Deckungen in der Kaskoversicherung. Im Online-Rechner auf Versichern24.at können junge Lenker Kfz-Versicherungen kostenlos auf einen Blick vergleichen. Die passende Versicherung kann dann direkt auf Versichern24 abgeschlossen werden.

 


 

Versicherungsrechner: 

Wir vergleichen über 25 bekannte Marken