Versicherungsrechner bekannt aus:
 
Versicherungsvergleich bekannt aus

LKW-Versicherung

Die LKW Versicherung

In Österreich ist gesetzlich vorgeschrieben. Das heißt, für die Zulassung eines LKWs ist die Versicherungsbestätigung erforderlich. Benötigen Sie ein Angebot? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Was ist versichert?

Die LKW-Versicherung versichert Schäden an Personen, Sach- und Vermögenswerten, die im Falle eines Unfalls für den Unfallgegner entstehen. Die Mindestversicherungssumme für LKWs beträgt 7 Mio. Euro. Da es schnell zu hohen Schadenersatzansprüchen kommen kann, ist es empfehlenswert eine hohe Versicherungssumme zu wählen, um im Falle nicht unterversichert zu sein. Wollen Sie zusätzlichen Schutz, bietet sich die Möglichkeit einer Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung für den LKW als Ergänzung.

Zusammensetzung der Prämie

Die Höhe der Prämie in der LKW Versicherung bzw. der LKW Haftpflichtversicherung bemisst sich nach der Nutzlast und der Fahrzeugleistung des zu versichernden LKWs. Zusätzlich findet der Verwendungszweck des Fahrzeuges bei der Berechnung der Prämie Berücksichtigung.

Beratung und Vergleich

Genauso wie bei der PKW-Versicherung werden auch bei der LKW Haftpflicht viele unterschiedliche Produkte auf dem Markt angeboten. Es ist daher ratsam, sich genau zu erkundigen und einen Versicherungsvergleich anzustellen. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an einen Berater oder fragen Sie einfach uns.

Anmeldung und Zulassung

Bei Anmeldung eines Gebrauchtfahrzeuges:

  • Versicherungsbestätigung (VB)
  • Typenschein oder Einzelgenehmigungsbescheid
  • Kaufvertrag bzw. Besitznachweis
  • Meldezettel oder Meldebestätigung (bei natürlichen Personen) bzw. Gewerbeschein, Firmenbuchauszug, Konzessionsdekret, Vereinsregisterauszug bei Firmen, Vereinen etc.
  • Letzter Prüfbefund (Pickerlgutachten, ab Fälligkeitsdatum 4 Monate überziehbar)
  • Finanzamtbestätigung (Unbedenklichkeitserklärung) bei "Eigenimport"
  • Kammerbestätigung bei Verwendungsbestimmung 20, 22, 25, 29
  • Vollmacht (bei Vertretung)

Bei Abmeldung eines Fahrzeuges:

  • Typenschein oder Einzelgenehmigungsbescheid
  • Zulassungsschein (beide Teile)
  • Kennzeichen, wenn kein Fahrzeug gleichzeitig angemeldet wird oder die Kennzeichen nicht übertragbar sind (z.B. Wunschkennzeichen). "Schwarze-" bzw. "Nicht-EU-Kennzeichen" sind in jedem Fall zurückzugeben.
  • Vollmacht (bei Vertretung)

Kfz Anmeldung Kosten

Zulassung: 154,55 Euro + falls erforderlich Kosten für Kennzeichen:

  • Pkw und Lkw: 18 Euro
  • Motorrad: 9,80 Euro
  • Motorfahrrad: 5,50 Euro
  • Anhänger: 9 Euro
  • Zugmaschine: 9 Euro

Die nächste KFZ Zulassungsstelle

Wenn Sie eine Kfz Zulassungsstelle suchen, finden Sie hier alle Zulassungsstellen in Ihrer Umgebung.

Kfz Zulassungsstellen

 

RSS - LKW-Versicherung abonnieren