Kostenlose Servicenummer:
+43 316 338370 2424
 Mo - Fr 08:00 - 17:00

Versicherungsrechner bekannt aus:
 
Versicherungsvergleich bekannt aus

7 Tipps, um bei Versicherungen zu sparen

Bei einem Versicherungsvergleich wird schnell ersichtlich, dass es bei der Höhe der Versicherungsprämie große Unterschiede gibt. Denn je höher die Deckungssumme und je umfassender die Leistungen einer Versicherung, desto höher sind auch die Prämien. Wer gezielt vergleicht kann Rabatte nutzen und die Kosten reduzieren und trotzdem ausreichend geschützt sein.

1. Höherer Selbstbehalt

Der Selbstbehalt ist jener Betrag oder Anteil, den der Versicherungsnehmer bei einem Schaden selbst zu tragen hat. Die Versicherung kommt somit nicht für den gesamten Schaden auf und kann dem Versicherungsnehmer dadurch eine günstigere Prämie anbieten.

Die Höhe des Selbstbehalts wird im Versicherungsvertrag festgelegt. Je höher der Selbstbehalt, desto günstiger die Prämie. Wenn ein Schaden den vereinbarten Selbstbehalt übersteigt, bezahlt das Versicherungsunternehmen die Differenz zwischen Schadenssumme und Selbstbehalt. Die Selbstbeteiligung gilt üblicherweise für jeden einzelnen Schadensfall. Wenn zum Beispiel in der Kfz-Versicherung ein Selbstbehalt vereinbart wird, bieten viele Versicherungsunternehmen 10-20% Prämiennachlass.

2. Jährliche Zahlungsweise

Die Höhe der Prämie richtet sich nach dem Zahlungszeitraum. Bei jährlicher Zahlungsweise wird die gesamte Prämie für ein Jahr im Voraus bezahlt. Für kürzere Zahlungszeiträume wird oft ein Unterjährigkeitszuschlag verrechnet. Wer sich für eine jährliche Zahlweise entscheidet, entgeht unnötigen Kosten, die keinen Mehrwert an Versicherungsleistung bringen. Ein Vergleich auf versichern24 zeigt: Wer sich für eine jährliche Zahlung entscheidet, kann bis zu rund 50 Euro bei der Kfz-Versicherungsprämie sparen.

Da zum Zeitpunkt der Abbuchung die gesamte Jahresprämie abgebucht wird, sollte man darauf achten, dass genügend Geld auf dem Konto ist.

3. Zahlung per Bankeinzug

Versicherungsnehmer können die Prämie meist per Zahlschein oder mittels Bankeinzug begleichen. Für die Bezahlung mit Zahlschein kann das Unternehmen einen Zuschlag verlangen, weil dabei ein größerer Verwaltungsaufwand anfällt. Durch die Zahlung mittels Einzugsermächtigung können Versicherungsnehmer unnötige Kosten und Zeit einsparen.

4. Vergleich

Jeder Versicherungsnehmer hat individuelle Wünsche und Bedürfnisse, und die Auswahl an Versicherungsprodukten ist groß. Ein regelmäßiger Preis- und Leistungsvergleich zahlt sich aus, denn zwischen den einzelnen Versicherungen bestehen große Preisunterschiede. Ein Vergleich im Online-Rechner auf Versichern24 zeigt rasch, welche Versicherung individuell passt. Wesentlich sind dabei Deckungssumme und Prämienhöhe, jedoch sollten Konsumenten nicht nur auf die günstigste Prämie achten, sondern auch auf die jeweiligen Leistungen, um im Schadensfall keine bösen Überraschungen zu erleben.

5. Nachverhandlung

Viele Versicherungsnehmer sind mit der bisherigen Abwicklung und Betreuung zufrieden und möchten nicht zu einem anderen Versicherungsunternehmen wechseln. Wer trotzdem sparen möchte, kann seinem Betreuer ein günstigeres Angebot der Konkurrenz vorlegen und dadurch oft eine Prämiensenkung aushandeln.
Viele Angebote im Vergleichsrechner auf Versichern24.at wurden bereits mit den einzelnen Versicherungen nachverhandelt. Kunden erhalten dadurch spezielle Sonderkonditionen mit bestmöglicher Deckung zu einem niedrigen Preis.

6. Längere Vertragslaufzeiten

Bei Vertragsabschluss können Kunden eine längere Laufzeit vereinbaren. Dafür gewähren Versicherungen in der Regel einen Rabatt auf die Prämie. Es ist jedoch empfehlenswert, sich schon vor dem Abschluss über die Bedingungen und Möglichkeiten einer vorzeitigen Kündigung zu informieren.

Für gewöhnlich beträgt die Vertragslaufzeit in der Kfz-Versicherung ein Jahr. Wenn von Beginn an eine längere Vertragslaufzeit von 3 bis 4 Jahren vereinbart wird, erhält der Versicherungsnehmer oft 5 - 10 % Rabatt auf die Versicherungsprämie

7. Richtiges Versicherungspaket auswählen

Versicherungsgesellschaften bieten ihren Kunden oft bestimmte Versicherungspakete an, die vom Basisschutz bis zum Topschutz mit unterschiedlichen Zusatzbausteinen reichen. Für Versicherungsnehmer ist es wichtig, ein Paket zu wählen, das für sie und ihre Bedürfnisse geeignet ist. Durch gezielte Ausschlüsse und Extraleistungen können Kunden die Versicherung individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassen und nebenbei noch Geld sparen.