Kostenlose Servicenummer:
+43 316 338370 2424
 Mo - Fr 08:00 - 17:00

Versicherungsrechner bekannt aus:
 
Versicherungsvergleich bekannt aus

Der Großteil der Österreicher hat eine Reiseversicherung mit im Gepäck

(kunid) Fast alle Österreicher haben vor, heuer zumindest einmal zu verreisen, besagt der neue „Ruefa-Reisekompass“. Die Mehrheit hatte im Urlaub schon mit Widrigkeiten zu tun. Rund drei Viertel geben an, für die Reise über einen Versicherungsschutz zu verfügen.

Wir sind sehr reisefreudig: so viel lässt sich über uns Österreicher sagen. Und in aller Regel denken wir auch an das wirklich Wichtige: nämlich, uns vor Reiseantritt mit einer Reiseversicherung gegen etwaige Ärgernisse abzusichern.

Wo es die Österreicher hinzieht

88 Prozent der Österreicher haben vor, 2019 zumindest einmal zu verreisen. 80 Prozent planen bis zu drei Reisen, jeder Fünfte will gleich vier Mal oder öfter weg.

Rund die Hälfte (54 Prozent) peilt eine Reisedauer von mehr als einer bis zu drei Wochen an, jeder Vierte mehr als drei Wochen.

81 Prozent wollen den Urlaub in Europa bzw. im näheren Ausland verbringen. 26 Prozent zieht es aber (auch) in die Ferne; beliebtestes Fernreiseziel sind mit Abstand die USA, gefolgt von Thailand, den Malediven, der Dominikanischen Republik und Australien. 73 Prozent planen (auch) einen Urlaub in Österreich.

Knapp drei Viertel haben für ihren Urlaub 2019 ein Budget von bis zu 1.500 Euro pro Person zur Verfügung. Dies geht aus dem aktuellen „Ruefa Reisekompass 2019“ hervor. Die Zahlen basieren auf 1.500 Online-Interviews, die Marketagent.com im November 2018 durchgeführt hat.

(Versicherbare) Reiseärgernisse

Drei Viertel der Befragten gaben weiters an, dass sie im Urlaub bereits mit Ärgernissen zu tun hatten. Besonders häufig werden Probleme mit der Unterkunft – also dem Zimmer, der Verpflegung, der Ausstattung etc. – genannt.

Auch versicherbare Unannehmlichkeiten scheinen in der Liste auf. So ging 23 Prozent schon einmal das Gepäck verloren, oder es wurde beschädigt.

19 Prozent brauchten bereits eine medizinische Behandlung im Ausland.

Etwa jedem Zehnten wurden Dokumente oder Wertgegenstände gestohlen.

77 Prozent nach eigenen Angaben für die Reise versichert

Die große Mehrheit (77 Prozent) hat nach eigenen Angaben eine Versicherung im Gepäck.

Das schlüsselt sich folgendermaßen auf: 40 Prozent schließen die Versicherung anlässlich der Reisebuchung ab, sechs Prozent verfügen über eine Jahresreiseversicherung. 31 Prozent geben an, „anderweitig versichert“ zu sein.

Etwa ein Fünftel hält eine Versicherung nicht für erforderlich oder hat noch nicht darüber nachgedacht.

Sollte man aber: passieren kann nämlich immer etwas. Fragen Sie vor Ihrem Urlaub daher stets Ihren Berater um den umfassenden Versicherungsschutz.


Wir vergleichen über 25 bekannte Marken