Kostenlose Servicenummer:
+43 316 338370 2424
 Mo - Fr 08:00 - 17:00

Versicherungsrechner bekannt aus:
 
Versicherungsvergleich bekannt aus

Schutzmaßnahmen Industrie Textilbetriebe (2006)

Dokumenten Typ: 
Musterbedingungen
Datei Aktuell: 
Ja

SCHUTZMASSNAHMEN
für Textilbetriebe

Stand 09.11.2006

INHALTSVERZEICHNIS

  • 1. ALLGEMEINES
  • 1.1. Vorbemerkung
  • 1.2. Definition Textilbetriebe
  • 1.3. Brandverhalten und Gefahren
  • 2. GENERELLE SCHUTZMASSNAHMEN
  • 3. BRANDABSCHNITTE
  • 3.1. Allgemeines
  • 3.2. Eigene Brandabschnitte
  • 4. ORGANISATORISCHER UND TECHNISCHER BRANDSCHUTZ
  • 4.1. Organisatorische Maßnahmen
  • 4.2. Erste und erweiterte Löschhilfe, Löschwasserversorgung
  • 4.3. Brandschutzkonzept
  • 4.4. Brandmeldeanlage
  • 4.5. Löschanlagen
  • 4.6. Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
  • 5. LAGERUNGEN
  • 5.1. Lagerung in Gebäuden
  • 5.2. Lagerung im Freien
  • 5.3. Lagerung brennbarer Flüssigkeiten
  • 5.4. Lagerung sonstiger Stoffe
  • 6. SPINNEREI
  • 6.1. Ballenlager
  • 6.2. Vorwerk
  • 6.3. Spinnsaal
  • 7. WEBEREI
  • 7.1. Websaal inkl. Vorwerk
  • 7.2. Veredelung
  • 8. HINWEISE

1. ALLGEMEINES

1.1. Vorbemerkung

Der Ausbruch eines Brandes in einem Textilbetrieb kann zu erheblichen Sach- und Personenschäden führen. Das gemeinsame Interesse aller von einem möglichen Brandereignis Betroffenen (Mitarbeiter, Betreiber, Behörden, Versicherer, etc.) ist daher die Minimierung
des Brandrisikos und möglicher Brand- und Brandfolgeschäden jeglicher Art. Hierfür sind zuverlässige Brandschutzkonzepte erforderlich.

Die nachstehenden Schutzmaßnahmen – verbunden mit regelmäßigen Kontrollen durch eigene Mitarbeiter bzw. externe Stellen – dienen zur Erreichung und Erhaltung eines guten Sicherheitsstandards.

Wenn in der Folge die Formulierung „besondere Sicherheitsmaßnahmen“ verwendet wird, so bedeutet dies, dass die erforderlichen Maßnahmen in Abstimmung mit der jeweiligen Brandverhütungsstelle oder dem Feuerversicherer abzustimmen sind. Die entsprechenden
Passagen sind im folgenden Text zusätzlich mit „*)“ gekennzeichnet.

Gesetzliche, behördliche, mit dem Versicherer vereinbarte oder sonstige Sicherheitsvorschriften sind einzuhalten und bleiben von diesen Empfehlungen unberührt.

Wenn in der Folge die Formulierung „besondere Schutzmaßnahmen“ verwendet wird, so bedeutet dies, dass die erforderlichen Maßnahmen mit dem Feuerversicherer abzustimmen sind. Die entsprechenden Passagen sind im folgenden Text zusätzlich mit „*)“
gekennzeichnet.

Versicherungsrechner: 

Haftungshinweis

Unser Team arbeitet laufend daran, die Informationen auf versichern24.at aktuell zu halten. Trotzdem kann es passieren, dass Dokumente und Informationen überholt werden und somit ihre Gültigkeit verlieren. Über einen Hinweis freuen wir uns: Kontaktformular.

 
Achtung: Die oben dargestellten Informationen können mögliche Leistungen sowie Werbebotschaften einer Versicherung darstellen und sich von den Produkten im Versicherungsrechner unterscheiden. Details zu dem genauen Versicherungsschutz sind direkt im Versicherungsrechner, im konkreten Angebot und den dabei angehängten Versicherungsbedingungen ersichtlich. Irrtum und Änderungen vorbehalten. Haftung für die oben dargestellten Informationen wird hiermit ausgeschlossen. Vertragsgrundlage ist der jeweilige (online) Antrag, die im Versicherungsrechner vereinbarten Versicherungsbedingungen samt dem gewählten Tarif und die dazugehörige Versicherungsurkunde. 

 

Wir vergleichen über 25 bekannte Marken