Kostenlose Servicenummer:
+43 316 338370 2424
 Mo - Fr 08:00 - 17:00

Versicherungsrechner bekannt aus:
 
Versicherungsvergleich bekannt aus

Pickerl

Das Pickerl stellt ein Zertifikat. über die Verkehrs- und Betriebssicherheit sowie Umweltverträglichkeit des Fahrzeuges dar. Laut §57a ist die Überprüfung des Pickerl in gewissen zeitlichen Abständen gesetzlich vorgeschrieben. Dabei werden bestimmte Elemente des Fahrzeuges überprüft:

  • Ausrüstung
  • Beleuchtungs- und Warneinrichtungen
  • Sicherheitseinrichtungen
  • Fahrgestell und Karosserie
  • Reifen und Räder
  • Motor
  • Bremsen

 

Das weiße Pickerl gilt für

  • Pkw, Kombi und Lkw bis 3,5t mit Benzinmotor und Katalysator sowie abgasarme Dieselfahrzeuge und Anhänger
  • Mopeds mit nationaler Typengenehmigung und Einzelgenehmigung
  • Abgasarme Motorräder
  • Elektro-Kfz

 

Das grüne Pickerl ist für alle anderen Fahrzeuge gültig.

 

Die zeitlichen Abstände zwischen zwei Prüfungen sind in Österreich durch die 3-2-1 Regel festgelegt:

  • Nach der Erstanmeldung/Erstzulassung eines PKW/Kombi oder Anhänger ist die erste Prüfung erst nach 3 Jahren erforderlich.
  • Die zweite Prüfung ist nach weiteren 2 Jahren nötig.
  • Ab der dritten Prüfung, muss das Pickerl jährlich begutachtet werden.

Wenn ein Fahrzeugbesitzer ein bereits älteres gebrauchtes Fahrzeug erworben hat, muss er auch jährlich zur Überprüfung.

Typisierte historische Fahrzeuge müssen alle zwei Jahre zur $57a Begutachtung.

 

Die Toleranzgrenze für den Begutachtungszeitraum liegt bei 6 Monaten. Das Pickerl kann also ein Monat vor bzw. 4 Monate nach dem Fälligkeitsmonat begutachtet werden. Man kann die Gültigkeit des Pickerls jedoch nicht verlängern, indem man immer vier Monate länger wartet. Das Fälligkeitsmonat richtet sich immer nach dem Datum der Erstzulassung. Ein abgelaufenes Pickerl kann dem Zulassungsbesitzer aber auch dem Lenker Strafen von bis zu 2.180 kosten. Wenn bei abgelaufenem Pickerl ein Unfall passiert und der Fahrzeugfehler bei rechtzeitiger Begutachtung des Fahrzeuges aufgefallen wäre, werden der Lenker sowie der Fahrzeughalter zur Verantwortung gezogen.

 

Wer ins Ausland fährt, sollte auf jeden Fall auf eine gültiges Pickerl achten. In Österreich gibt es zwar die Toleranzzeit, diese wird aber nicht überall anerkannt. Dort ist man oft der Meinung, das man Fahrzeuge mit überzogenem Termin beanstanden kann. Denn das Fahrzeug muss sich immer in einem verkehrs- und betriebssicheren Zustand befinden.

Viele Länder bestrafen ein abgelaufenes Pickerl mit:

  • Verweigerung der Einreise
  • Geldstrafe
  • Abnahme der Kennzeichentafel.

 

Wer rechtzeitig darauf achtet und das Pickerl überprüfen lässt kann sich somit viele Unannehmlichkeiten ersparen.

Haftungshinweis

Unser Team arbeitet laufend daran, die Informationen auf versichern24.at aktuell zu halten. Trotzdem kann es passieren, dass Dokumente und Informationen überholt werden und somit ihre Gültigkeit verlieren. Über einen Hinweis freuen wir uns: Kontaktformular.

 
Achtung: Die oben dargestellten Informationen können mögliche Leistungen sowie Werbebotschaften einer Versicherung darstellen und sich von den Produkten im Versicherungsrechner unterscheiden. Details zu dem genauen Versicherungsschutz sind direkt im Versicherungsrechner, im konkreten Angebot und den dabei angehängten Versicherungsbedingungen ersichtlich. Irrtum und Änderungen vorbehalten. Haftung für die oben dargestellten Informationen wird hiermit ausgeschlossen. Vertragsgrundlage ist der jeweilige (online) Antrag, die im Versicherungsrechner vereinbarten Versicherungsbedingungen samt dem gewählten Tarif und die dazugehörige Versicherungsurkunde. 

 

Wir vergleichen über 25 bekannte Marken