Kostenlose Servicenummer:
+43 316 338370 2424
 Mo - Fr 08:00 - 17:00

Versicherungsrechner bekannt aus:
 
Versicherungsvergleich bekannt aus

Versicherungsnews

ÖsterreicherInnen wünschen sich mehr Flexibilität bei betrieblicher Altersvorsorge

Beitragsdatum: 13.08.2011 - 11:59

Wien (OTS) - Eine Umfrage der Wiener Städtischen Versicherung ergab, dass die betriebliche Vorsorge im 3-Säulen Modell für die österreichischen ArbeitsnehmerInnen immer wichtiger wird. Die Hälfte der Befragten reiht die betriebliche Vorsorge auf Platz Nummer 2 hinter die private Vorsorge. Drei Viertel der ArbeitnehmerInnen wünschen ich mehr Wahlmöglichkeiten beim Modell der betrieblichen Altersvorsorge.

Das ist das Ergebnis einer im Auftrag der Wiener Städtischen Versicherung im Juli 2011 von meinungsraum.at unter 500 ÖsterreicherInnen durchgeführten Blitzumfrage.

weiterlesen...

Damit der Preis des Urlaubs fair bleibt

Beitragsdatum: 10.08.2011 - 20:36

Treten erhebliche Mängel auf und trifft den Reiseveranstalter oder seine Partner am verpatzen Urlaub ein Verschulden, dann steht dem Urlauber neben der Gewährleistung auch Schadenersatz wegen „entgangener Urlaubsfreude“ zu. 

weiterlesen...

Unbeschwert die Sonne genießen

Beitragsdatum: 10.08.2011 - 20:35

Vorsicht vor UV-Strahlen: Auch das Auge kann einen „Sonnenbrand“ bekommen. Allzu billige Sonnenbrillen sind tabu.

UV-Strahlen schädigen die Augen und sind in jedem fünften Fall Ursache für eine Erblindung, schätzt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Patienten, die unter Vorerkrankungen wie einer Makuladegeneration leiden, sind besonders häufig betroffen. Zudem kann eine hohe Strahlendosis schwere Augenkrankheiten nach sich ziehen. Schutz bietet nur eine hochwertige Sonnenbrille.

Ultraviolette Strahlung begünstigt nicht nur die Entwicklung ernster Erkrankungen wie den Grauen Star und die Schneeblindheit. UV-Strahlen können auch für Entzündungen an der Binde- und Hornhaut sorgen. Dieser „Augensonnenbrand“ macht sich durch müde und gerötete Augen bemerkbar. 

Umfragen haben ergeben: Nur etwa jeder Zehnte ist sich über diese gravierenden Folgen von UV-Licht für das Auge im Klaren. Die Symptome eines Augensonnenbrands werden häufig unterschätzt oder als allergische Reaktion abgetan, vor allem im Frühling und Sommer.

weiterlesen...

14.646 Einbrüche pro Jahr rufen nach mehr Vorbeugung

Beitragsdatum: 10.08.2011 - 20:32

In Österreich schlagen Einbrecher täglich mehr als vierzig Mal in Wohnungen und Häusern zu. Ein neuer „Sicherheitspass“ gibt wichtige Tipps.

weiterlesen...

Österreicher sind unsicher beim Sparen und Anlegen

Beitragsdatum: 10.08.2011 - 20:30

Der Vermögensaufbau stockt: Wenige Investments in Aktien, aber auch kaum längere Bindungen bei herkömmlichen Sparformen. Dafür eine hohe Inflation und die Flucht in Gold.

Das jüngste „Anlage-Stimmungsbarometer“ vom Marktforscher GfK Austria zeigt: Sparbuch und Bausparer erfreuen sich aktuell weniger Beliebtheit. Das Investment in Wertpapiere verharrt derzeit stabil auf überschaubarem Niveau. Dafür liegt deutlich mehr Gold in den heimischen Tresoren.

Das Sicherheitsdenken überwiegt derzeit bei der Geldanlage von Herr und Frau Österreicher. Im Zusammenhang mit Sparen gilt generell: „Absicherung geht vor Risiko“.

weiterlesen...

Naturgefahren per Mausklick erkennen

Beitragsdatum: 10.08.2011 - 20:28

Unwetterschäden haben in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Mit einem punktgenauen Warnsystem wird das Vorbeugen einfacher.

Die neue Version der digitalen Gefahrenlandkarte im Internet – die sogenannte Hochwasserrisikozonierung Austria (HORA) – ist nun in der Version 2.0 online. Sie erhält eine verbesserte Oberfläche und deckt mehr Naturgefahren als bisher ab. Eine rechtzeitige Vorsorge auf drohende Unwetter ist damit leicht möglich. Wirklichen Schutz bietet aber nur eine Sturmversicherung.

Zu finden ist die digitale Gefahren-Landkarte unter www.hora.gv.at. Mit Hilfe verschiedener Zoom-Einstellungen kann damit die aktuelle Gefährdung des eigenen Hauses oder Grundstücks schnell erkannt werden.

Das verbesserte Online-Tool ermöglicht die Risikoeinschätzung im persönlichen Lebensumfeld für Hochwasser, Erdbeben, Sturm, Hagel und Schnee. Die Anwendung basiert auf Google Maps, seit dem 1. August gibt es für Hochwasser auch eine Applikation für alle gängigen Smartphones.

weiterlesen...

Zukunftsvorsorge ungebrochen beliebt

Beitragsdatum: 10.08.2011 - 20:25

Die Lebensversicherung mit staatlicher Förderung überzeugt immer mehr Österreicherinnen und Österreicher. Wie viel man sparen muss, um den maximalen Zuschuss zu erhalten?

Die prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge legt weiter stark zu. 2010 wurden um 6,3 Prozent mehr Verträge als im Jahr davor abgeschlossen. Die Versicherungsunternehmen konnten ihre Position ausbauen und halten einen Marktanteil von 92,3 Prozent. Die PZV-Verträge der Versicherungen schnitten gegenüber jenen der Kapitalanlage-Gesellschaften deutlich besser ab. Das zeigt eine aktuelle Erhebung der Finanzmarktaufsicht.

Die prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge (PZV) steigt weiter in der Beliebtheitsskala: Mit insgesamt 1.540.675 Verträgen wurden 2010 um 6,3 Prozent mehr Verträge als im Jahr davor abgeschlossen.

weiterlesen...

Franken-Kredit: Wie man der Euro-Schwäche entkommt

Beitragsdatum: 10.08.2011 - 20:22

Der Schweizer Franken notiert gegenüber dem Euro nahe seines Rekordhochs. Kredite, die in der Schweizer Währung aufgenommen wurden, verteuern sich damit dramatisch.

Rund 250.000 österreichische Kreditnehmer haben Darlehen in der Schweizer Währung aufgenommen. Sie stehen dem starken Kursverlust des Euros gegenüber dem Franken mit Bangen gegenüber. Ihre aufgenommenen Kredite – insgesamt 34,5 Milliarden Euro – verteuern sich damit enorm. Wer das Risiko weiterer Kursverluste völlig eindämmen will, kann den Franken-Kredit – mit Verlusten – in einen Euro-Kredit konvertieren. Experten raten stattdessen, einen endfälligen Franken-Kredit in eine monatliche Kapitaltilgung umzuwandeln oder die Laufzeit zu verlängern.

weiterlesen...

Damit für Haustiere der Sommer nicht zur Qual wird

Beitragsdatum: 10.08.2011 - 20:18

Heiße Sommertage können für „Hund und Katz“ lebensbedrohlich werden. Wie Haustiere unbeschadet durch die heiße Jahreszeit kommen.

weiterlesen...

Was tun, wenn das Gewitter überrascht

Beitragsdatum: 10.08.2011 - 20:13

Verbrennungen, Lähmungen, Bewusstlosigkeit oder sogar Herzstillstand können die Folgen eines Blitzschlags sein. Lebensgefährlich ist es nicht nur, wenn man direkt vom Blitz getroffen wird.

weiterlesen...

Pflegeregress: Private Pflegevorsorge wichtiger denn

Beitragsdatum: 08.08.2011 - 02:00

Die Steiermark führt den Pflegeregress wieder ein. Und es ist nicht unwahrscheinlich, dass andere Bundesländer nachziehen werden. Damit wird eine privaten Pflegevorsorge wichtiger denn je, um im Alter eine leistbare Pflege in Anspruch nehmen zu können.

Ab einem Nettoeinkommen von 1.500 Euro müssen Kinder vier bis zehn Prozent zu den Pflegeheimkosten der Eltern beitragen, Eltern für ihre Kinder neun bis 15 Prozent. Hat jemand mehrere Kinder, zahlt jedes den Anteil entsprechend dem Einkommen. Übersteigen die Zahlungen die Kosten, werden diese aliquot gesenkt.

weiterlesen...

Gewinnspiel: Fan werden und Tiroler Berglandschaft in Seefeld erleben

Beitragsdatum: 03.08.2011 - 02:18

Vielen Dank an die Teilnehmer! Der Gewinner wurde auf der Facebookseite von versichern24 bekannt gegeben!

 

 

Versichern24 und das Falkensteiner Hotel and SPA Royal Seefeld haben zwei Tage absolute Entspannung verlost!

weiterlesen...

Österreichische Sozialversicherung multilingual im Internet

Beitragsdatum: 27.07.2011 - 13:12

Die österreichische Sozialversicherung bietet seit 2002 einen einheitlichen Internetauftritt für alle Sozialversicherungsträger. Die Darstellung der Information erfolgte bislang ausschließlich in deutscher Sprache. Allein aus diesem Grund waren für viele Interessierte die Informationen unverständlich und nicht verwertbar. Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger hat die wesentlichen und grundlegenden Informationen über die österreichische Sozialversicherung nun-mehr auch in englischer Sprache veröffentlicht. Krankenversicherung, Unfallversicherung und Pensionsversicherung, das Prinzip der Pflichtversicherung bei Aufnahme einer Erwerbstätigkeit, Gesundheitsvorsorge sowie Fragen der internationalen Beziehungen und der gegenseitigen Anerkennung von sozialversicherungsrechtlichen Anwartschaften sind ab sofort in deutsch und englisch verfügbar.

weiterlesen...

SVA: Gesundheitsversicherung soll Krankenkasse ablösen

Beitragsdatum: 25.07.2011 - 16:17

Wien (OTS) - "Die SVA ist verantwortlich für die soziale Absicherung der österreichischen Wirtschaftstreibenden.

weiterlesen...

AK fordert: Bankkonto für alle!

Beitragsdatum: 25.07.2011 - 12:55

Wien (OTS) - Die AK fordert den gesetzlichen Anspruch auf ein Girokonto für alle Verbraucher. Es gibt zwar schon eine Empfehlung der Uu-Kommission, nach der allen EU-Bürgern ein Zugang zu einem Bankkonto möglich sein soll, dies sei aber laut AK nicht genug.

weiterlesen...

VKI: Berufungsgericht befindet Zahlscheingebühren erneut als gesetzwidrig

Beitragsdatum: 21.07.2011 - 11:23

Wien (OTS/VKI) - In dem Kampf gegen Zahlscheingebühren kam es un im Oberlandesgericht Wien (OLG Wien) zum zweiten Mal vor einem Berufungsgericht zu einer Entscheidung gegen Zahlscheingebühren im Fall VKI Verein für Konsumenteninformation) gegen Hutchison 3.

weiterlesen...

Urlaubszeit und Reiselust - mehr als die Hälfte der Reisenden ohne ausreichende Reiseversicherung

Beitragsdatum: 14.07.2011 - 13:16

Wien (OTS) - Eine Umfrage der Wiener Städtischen Versicherung hat ergeben, dass die Reiselust der ÖsterreicherInnen trotz diverser aktueller Gefahrenquellen wie Naturkatastrophen oder politischen Unruhen ungebrochen ist.

weiterlesen...

Risiken im Urlaub - Schützen Sie sich rechtzeitig!

Beitragsdatum: 12.07.2011 - 12:30

Wien (OTS) - Urlaub, Sonne, Reisen, Relaxen - oft wird dabei ganz vergessen, dass gerade während der Urlaubszeit auch einige Risiken zu bedenken sind. Moderne Medien und Social Media stellen eine neue Gefahrenquelle dar.

weiterlesen...

Wer bezahlt bei Vandalismusschäden?

Beitragsdatum: 08.07.2011 - 11:50

Wien (OTS) - Im Jahr 2010 wurden vom Bundeskriminalamt knapp 33.000 Vandalismusschäden an Kraftfahrzeugen verzeichnet. Der ARBÖ untersuchte, wer für Schäden aufgrund von Vandalismus am Auto die Kosten übernimmt.

weiterlesen...

Sommerzeit - Hochsaison für Einbrecher

Beitragsdatum: 04.07.2011 - 19:54

Die Sommerzeit bringt nicht nur Sonne, Ferien und Urlaub mit sich, sondern auch vermehrte Einbrüche. Denn verlassene Häuser wirken auf Diebe oft regelrecht wie eine Einladung. Versichern24 gibt Tipps, wie Sie die Wahrscheinlichkeit eines Einbruches verringern können und wie Sie sich, sollte dennoch etwas passieren, vor den finanziellen Folgen eines Einbruches schützen können.

weiterlesen...

Seiten

Wir vergleichen über 25 bekannte Marken