Kostenlose Servicenummer:
+43 316 338370 2424
 Mo - Fr 08:00 - 17:00

Versicherungsrechner bekannt aus:
 
Versicherungsvergleich bekannt aus

Freizeitunfallversicherung

RSS - Freizeitunfallversicherung abonnieren

Nachrichten & Reportagen

Wintersportunfälle : Mangelnde Kondition und Selbstüberschätzung als häufigste Ursache

Beitragsdatum: 01.02.2012 - 13:05
 
Millionen von Wintersportbegeisterten tummeln sich jährlich in Österreichs Wintersportgebieten - doch leider nicht unfallfrei. Wie die Unfallstatistiken zeigen, verunfallen mehr als 80 Prozent der verletzten Wintersportler beim klassischen Skilauf und beim Snowboarden. "Über 500 Millionen Wintersportbegeisterte werden von Österreichs Seilbahnen jährlich befördert. Auch heuer werden davon wieder unzählige ihre Semesterferien anstatt auf der Piste im Krankenhaus verbringen. Durchschnittlich verletzen sich rund 44.300 Skifahrer und 11.900 Snowboarder pro Jahr auf Österreichs Pisten so schwer, dass sie im Spital behandelt werden müssen. Doch nicht schlechte Pistenabsicherungen oder gewaltige Lawinen sind der Grund für die große Anzahl der Unfallopfer, sondern die Skifahrer und Snowboarder selbst", erläutert Dr. Wolfram Littich, Präsident des Verbandes der Versicherungsunternehmen Österreichs VVO. 
weiterlesen...

Für einen sicheren Wanderspaß

Beitragsdatum: 17.10.2011 - 14:56

Der Herbst bietet für Wanderer nicht nur ein faszinierendes Farbenspiel der Blätter an den Bäumen, sondern wartet auch mit angenehmen Temperaturen auf, die den Kreislauf weit weniger belasten als die Hitze im Sommer.

weiterlesen...

AUVA-Römer fordert Reform für österreichisches Gesundheitssystem

Beitragsdatum: 07.12.2010 - 15:25

Wien/Graz (OTS) - Fast 90% der Unfälle, die in den Einrichtungen der AUVA in Österreich behandelt werden, sind Freizeitunfälle. Dabei wird die AUVA durch Pflichtbeiträge der Unternehmerinnen und Unternehmer finanziert und ist auf Arbeitsunfälle spezialisiert.

weiterlesen...

Wir vergleichen über 25 bekannte Marken