Positive Verkehrsunfallbilanz mit traurigem Rekord

Nach Angaben der Statistik Austria ereigneten sich in 2011 knapp ein Prozent weniger Unfälle als im Vorjahr. Das ist der tiefste Stand seit Einführung der Unfallstatistik. Das gilt auch für die gesunkene Zahl der bei einem Unfall Verletzten und Getöteten. Allerdings forderte Alkohol am Steuer mehr Unfalltote als bisher.

Laut Statistik Austria wurden in 2011 rund 35.000 Unfälle registriert, bei denen 45.025 Personen verletzt und 523 getötet wurden. Damit verringerte sich die Zahl der Unfälle um 0,6 Prozent, die der Verletzten um 1,8 Prozent und der Getöteten sogar um 5,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Im Durchschnitt ereigneten sich jedoch immer noch täglich 96 Unfälle, bei denen 125 Personen verletzt oder getötet wurden.

Jeder 10. Verkehrstote ist Opfer eines Alkoholunfalles

Nach der Einführung härterer Strafen für Alko-Lenker im September 2009 wurde für 2010 ein deutlicher Rückgang bei der Zahl der Alkoholunfälle und der Verletzten um jeweils etwa zehn Prozent festgestellt. Auch die Anzahl der bei einem Alkoholunfall umgekommenen Todesopfer verringerte sich um 28 Prozent.

In 2011 sank zwar die Anzahl der Alkoholunfälle und Verletzten gegenüber dem Vorjahr, jedoch nur um 0,7 beziehungsweise ein Prozent. Im Gegensatz dazu erhöhte sich allerdings die Zahl der Personen, die bei einem Unfall durch Alkohol ums Leben gekommen sind – von 33 im Jahr 2010 auf nunmehr 51. Das ist mit knapp 55 Prozent ein Anstieg um mehr als die Hälfte und liegt damit auch über dem Wert von 2009 mit 46 Alkoholtoten.
Jeder zehnte Verkehrstote ist demnach Opfer eines Alkoholunfalles, 2010 war es noch jeder 17. Wie die Statistik Austria mitteilte, gab es mit Ausnahme von Kärnten – hier war kein Todesopfer zu beklagen – und Tirol, das in 2011 den gleichen Stand wie in 2010 hatte, in allen anderen Bundesländern mehr Getötete bei Alkoholunfällen. In Niederösterreich wurden die höchsten absoluten Zuwächse mit zusätzlich sechs sowie in Oberösterreich und in der Steiermark mit jeweils zusätzlich fünf Verkehrstoten bei Alkoholunfällen registriert.