Stürmische Gefahren

Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 km/h sind auch in Österreich keine Seltenheit. Jedes Jahr entstehen dadurch hohe, nicht vorhersehbare Sturmschäden an Autos und Gebäuden. Die passenden Versicherungspolizzen helfen, damit Auto- und Immobilienbesitzer aber auch private Haushalte vor solchen Schäden finanziell abgesichert sind. Zu den schwersten Stürmen von Jänner bis April zählten in den vergangenen sechs …

Schutz bei stürmischen Zeiten

  Gerade Anfang des Jahres sind Stürme keine Seltenheit. Bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 km/h gibt es jährlich Schäden in Millionenhöhe an Autos und Gebäuden. Zu den schwersten Stürmen von Jänner bis April zählten in den vergangenen Jahren  die Sturmtiefs und Orkane „Vivian“, „Wiebke“, „Lothar“, „Kyrill“, „Paula“, „Emma“und „Xynthia“. Bei Stürmen mit Windgeschwindigkeiten von …