Kostenlose Servicenummer:
+43 316 338370 2424
 Mo - Fr 08:00 - 17:00

Versicherungsrechner bekannt aus:
 
Versicherungsvergleich bekannt aus

Wovor die meisten Urlauber Angst haben

Die meisten Urlauber fürchten sich vor gesundheitlichen Problemen. Diese Sorge beschäftigt mehr als die Angst, dass persönliche Gegenstände während einer Reise geklaut oder beschädigt werden, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.

Der Sommer rückt – zumindest zeitlich gesehen – allmählich näher. Viele freuen sich bereits auf ihren Urlaub, sind sich dabei aber auch der möglichen Gefahren, die eine Reise mit sich bringen kann, bewusst. Eine aktuelle Umfrage, die ein Tochterunternehmen eines Versicherers vor Kurzem veröffentlicht hat, zeigt, vor welchen Risiken sich viele Urlauber am meisten fürchten.

Durchgeführt wurde die Umfrage in diesem Jahr vom Institut Ipsos Public Affairs in sieben europäischen Ländern, darunter auch in Österreich. Die Befragten konnten angeben, ob ihnen eine Gefahr sehr, etwas, kaum oder gar nicht zu schaffen macht.

Von Krankheit bis hin zum defekten Auto

An der Spitze der Gefahren, vor denen sich die österreichischen Befragten, die 2014 verreisen wollen, besonders fürchten, stehen gesundheitliche Probleme im Urlaub: Mit 42 Prozent der Nennungen ist für über die Mehrheit der Befragten dieses Risiko ein Thema. Auf Platz zwei des Sorgenrankings dreht es sich ebenfalls um die Gesundheit. 38 Prozent sorgen sich nämlich darüber, dass bei Angehörigen oder Freunden, die nicht mit in den Urlaub fahren, Gesundheitsprobleme auftreten könnten.

Ein Unfall mit dem gewählten Verkehrsreisemittel, also Auto, Flugzeug oder Bahn, sowie die Gefahr eines Terroranschlages werden von 34 beziehungsweise 31 Prozent genannt. Den Verlust persönlicher Gegenstände fürchten 29 Prozent. 28 Prozent beschäftigt der Gedanke, dass ihr Eigenheim während ihrer Abwesenheit beschädigt wird, und 24 Prozent das Risiko, einer Naturkatastrophe ausgesetzt zu sein, sehr. Acht Prozent sorgen sich besonders darum, dass ihr Auto während der Reise einen Defekt hat oder beschädigt wird.

Mit einem sicheren Gefühl verreisen

Zahlreiche Risiken, vor denen sich Urlaubern fürchten, können durch einen passenden Versicherungsschutz abgesichert werden. Eine Auslandsreise-Krankenversicherung, aber auch andere Versicherungsverträge, wie eine Kfz-Assistance-Versicherung für Pannen und Unfälle oder eine Reiserücktritts- und/oder Abbruchversicherung, helfen nicht nur in finanzieller Form.

Bei Schwierigkeiten erhält der Versicherte je nach Vertragsvereinbarung auch eine aktive Hilfe, zum Beispiel in Form eines Dolmetschers am Urlaubsort nach einem Notfall oder andere Assistenzleistungen.


Wir vergleichen über 25 bekannte Marken