EU-Kommission fragt Bürger zur privaten Altersvorsorge

(kunid) Im Rahmen einer Konsultation zur privaten Rentenversicherung erhalten neben Versicherern und Verbänden auch Verbraucher jetzt die Gelegenheit mitzureden. Allerdings steht der dafür vorhergesehene, online abrufbare Fragebogen nur in englischer Sprache zur Verfügung. Die Europäische Kommission will „die private Alterssicherung finanziell verlässlicher und zukunftsfähiger“ ausrichten. Dazu hat sie eine Konsultation zu privaten Rentenversicherungen gestartet. Privatpersonen …

Ohne Geldprobleme in die Pension

Um den Ruhestand ohne finanzielle Probleme genießen zu können, sollten sich Bürger nicht ausschließlich auf die staatliche Pension verlassen, wie diverse Experten betonen. Eine Form der privaten Altersvorsorge ist die private Rentenversicherung. Bei einem entsprechenden Vertrag wird das zuvor eingezahlte Kapital in eine lebenslange Rente umgewandelt. Die Rentenversicherung gibt es in zwei Varianten: In einer Variante …

Gleichbehandlung von Mann und Frau in der Versicherung

Bereits im März 2011 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschieden, dass geschlechtsspezifische Tarife diskriminierend sind. Ab dem 21. Dezember 2012 müssen deshalb alle Versicherungen Tarife beispielsweise in der Lebens- und Krankenversicherung ohne einen Prämienunterschied zwischen Frau und Mann anbieten – sogenannte Unisex-Tarife. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass dies nur wenigen Österreichern derzeit bekannt ist. …

Finanzielle Sicherheit im Alter

Die private Rentenversicherung ist eine Form der privaten Altersvorsorge, die das zuvor eingezahlte Kapital in eine lebenslange Rente umwandelt. Eine private Rentenversicherung kann mit laufenden Beiträgen angespart werden, bevor die Auszahlung beginnt. Eine andere Variante dieser Vertragsform ist das einmalige Einzahlen eines Geldbetrages. Diese zur Verrentung vorgesehene Einmal-Kapitaleinzahlung kann je nach Vertragsvereinbarung mehrere Jahre vor …

Bonusrente

Die Bonusrente ist eine Form der Überschussverwendung. Die Überschüsse aus der Veranlagung bei Lebens-, privater Renten- oder Berufsunfähigkeitsversicherungen werden als Bonus zur Erhöhung der Grundrente verwendet.